Immer mehr Menschen gehen in den Wald, um sich ihr Brennholz selbst zu machen. Ebenso ist bekannt, dass die Arbeit im Wald, vor allem mit einer Motorsäge, gefährlich und unfallträchtig ist.
Um den richtigen Umgang mit der Motorsäge zu lernen, veranstaltete ABICON vom 17.04.-18.04.2015 für die Waldinteressenten Linsingen, Todenhausen und Neuental einen zweitägigen Motorsägengrundlehrgang zur Aufarbeitung von liegendem Holz.
Die Veranstaltung gliederte sich in einen theoretischen Teil und einer praktischen Übung.
Der Theorieabend erläuterte die Bestandteile und Funktionen der persönlichen Schutzausrüstung sowie den Umgang und die Pflege mit Werkzeugen und Geräten.
Im Zuge einer Präsentation wurden potentielle Gefahren sowie deren Beurteilung und Schnitttechnicken von liegendem Holz unter Spannung vorgestellt.
Im darauf folgenden Praxistag hatten alle 25 Teilnehmer die Möglichkeit, den theoretischen Lehrgangsinhalt praktisch in einem Waldstück der Waldinteressenten Todenhausen anzuwenden. Die Veranstaltung endete mit der Übergabe der Lehrgangsbescheinigungen an alle Teilnehmer.

Leave a reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.